Home     Kontakt     Impressum  
Kirchensolarpark.de Beteiligung als Investor  
Schöpfung bewahren Evangelischer Solarfonds Diakonischer Solarfonds Vermietung von Dächern Beteiligung als Investor Referenzen PressestimmenKontakt Rendite Vorgehensweise  

Beteiligung als Investor (Kommanditist)

Eine finanzielle Beteiligung als Gesellschafter (Kommanditist) am Diakonischen Solarfonds steht ausschließlich juristischen Personen unter Aufsicht der Evang.-Luth. Kirche in Bayern und Mitgliedern des Diakonischen Werkes Bayern sowie Stiftungen, die dem kirchlichen Stiftungsrecht unterliegen, offen. Die Aufnahme von natürlichen Personen in den Diakonischen Solarfonds ist nicht möglich.

Gesamtzahl
Die Gesamtzahl der Gesellschafter (Kommanditisten) ist jeweils auf insgesamt 20 begrenzt. Dabei kommen als erstes die Kirchengemeinden, diakonischen Einrichtungen, Stiftungen und sonstigen evang.-luth. Institutionen zum Zuge, die auch ihre Dächer zur Verfügung gestellt haben.

Beteiligungshöhe (Kommanditeinlage)
Die Mindestbeteiligung beträgt € 10.000. Bei Kirchengemeinden ist die Beteiligungshöhe für jede einzelne Kirchengemeinde auf € 20.000 gedeckelt; die Beteiligungshöhe von anderen evang.-luth. Institutionen unterliegt grundsätzlich keiner Beschränkung. Ein Investment in den Solarfonds ist langfristig angelegt; daher sollten nur solche Gelder für eine Beteiligung verwendet werden, die in diesem Zeitraum nicht benötigt werden.

Haftung
Der Diakonische Solarfonds wurde bewusst als Kommanditgesellschaft gegründet; die als Gesellschafter beitretenden evang.-luth. Institutionen haften daher nicht mit ihrem ganzen Vermögen, sondern ausschließlich mit ihrem investierten Kapital.

Vorteile
Gesellschafter des Diakonischen Solarfonds partizipieren an den Erlösen aus dem Verkauf des erzeugten Stroms. Dabei profitieren sie von der in der Vergangenheit im bundesweiten Vergleich stets hohen Sonneneinstrahlung in Bayern sowie der Planungssicherheit aufgrund der gesetzlichen Rahmenbedingungen: Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) garantiert, dass der gewonnene Solarstrom zu einem festen Preis für das Inbetriebnahmejahr und die nächsten 20 Kalenderjahre an den örtlichen Stromnetzbetreiber verkauft werden kann.
 
           
  © 2011 SCHÖPFUNG BEWAHREN – evangelischer Solarfonds GmbH & Co. KG powered by UNIQ